Erschwingliche Wohnsitze im Süden

This website in English.

Was gibt es generell bei einem Altersruhesitz im Ausland zu beachten?

Sich frühzeitig mit der Rentenversicherung beraten

Grundsätzlich ist die Deutsche Rentenversicherung (DRV) bereit, Rentnern ihre Bezüge auch ins Ausland zu überweisen. Sie rät Menschen, die ihren Ruhestand im Ausland planen, sich spätestens drei Monate vor dem Umzug mit ihr in Verbindung zu setzen und sich beraten zu lassen. Dabei wird beispielsweise geklärt, ob und in welcher Form Zuschüsse zur Krankenversicherung erfolgen. Auslandsrentner müssen auch keine Kürzung der Rente befürchten, die Rente wird vom jeweiligen Rentenversicherungsträger in gleicher Höhe im Ausland ausgezahlt (Ausnahme: Riester-Rente).

Innerhalb der Europäischen Union müssen Rentner mit privater Altersversorgung nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes zwar die staatliche Förderung nicht zurückzahlen, Vorsicht ist allerdings geboten, wenn der Wohnsitz ins nicht europäische Ausland verlegt wird. Erhaltene Förderung, etwa für die Riester-Rente, müsse dann vollständig zurückbezahlt werden.

Achtung Steuern

Auch an das leidige Thema „Steuern“ sollten Ruheständler denken. Oft rechnen Rentner nicht damit, dass der deutsche Fiskus auch im Ausland mitmischt. Doch auch wer seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt und sich dort seine Rente ausbezahlen lässt, muss sich der Bürokratie der deutschen Steuererklärung stellen. Seit 2005 werden deutsche Renten besteuert. Auslandsrentner sind "beschränkt steuerpflichtig". Das allerdings ist eine nette Umschreibung für einige Nachteile der Ruheständler, die sich sorglos unter Palmen wähnen: Für sie gibt es keinen Steuerfreibetrag von 8004 Euro wie in Deutschland, auch das Ehegattensplitting entfällt. Das heißt: Jeder Rentner ist vom ersten Euro an steuerpflichtig. Daher empfiehlt das Finanzamt Neubrandenburg, das für sämtliche deutschen Auslandsrenten zuständig ist, Rentnern, bevor sie ins Ausland ziehen, zuvor einen international oder bilateral tätigen Steuerberater zu kontaktieren. Erst wer alle Bestimmungen für sein Auslandsdomizil kennt, sollte umziehen.

Krankenversicherung

Wer seinen Lebensabend in Asien verbringen will, verliert seine deutsche Krankenversicherung vollständig. Von Auslandskrankenversicherungen raten wir ab, weil sie teuer sind und der bürokratische Aufwand, um seine Entschädigungen zu erhalten, recht hoch. Die lokal abgeschlossene Krankenversicherung ist wesentlich billiger (ab 240,- Euro im Jahr) und deckt alle gängigen Behandlungen.

Generell sind die Arztkosten sehr niedrig, weswegen wir selber seit Jahr und Tag gar nicht versichert sind, sondern alles lieber direkt selbst bezahlen, was für Leute, die in einem gesunden, stressfreien Umfeld leben, auf ihre Ernährung achten und sich fit halten, normalerweise bedeutend billiger ist.

Die Pflegeversicherung kann bei einem Wohnsitzwechsel in einen Staat außerhalb Europas mit einer Anwartschaftsversicherung bei der gesetzlichen Pflegekasse aufrechterhalten werden. Damit wird ein sofortiger Leistungsanspruch bei Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung erreicht.

Privatversicherte sind mit einer Verlegung ihres Wohnsitzes ins Ausland ebenfalls nicht immer auf der sicheren Seite. Im nicht europäischen Ausland leisten die meisten privaten Krankenversicherungen zeitlich nicht unbegrenzt, es sei denn, dies ist ausdrücklich im Vertrag geregelt. "Es empfiehlt sich, einen genauen Blick in die Bedingungen zu werfen. Um sicherzugehen, ob die Versicherung im Zweifelsfall leistet oder nicht, sollte vor dem Vertragsschluss klar kommuniziert werden, was man vorhat", sagt Dirk Lullies vom Verband der Privaten Krankenversicherung. "Wer dies nicht tut, geht ein hohes Risiko ein, dass die Versicherung nicht zahlt."

Bankkonto in Deutschland behalten

Durch die Auswanderung bricht man in der Regel nicht alle finanziellen Bindungen in der alten Heimat ab. Auswanderer, die in Deutschland noch Einnahmen erwirtschaften (z.B. Mieteinnahmen, Dividenden) oder bei denen noch regelmäßig Ausgaben in Deutschland anfallen (Versicherungen, Verträge) sollten das Konto unbedingt behalten, um auch weiterhin eine unkomplizierte und schnelle Zahlungsabwicklung zu gewährleisten. Grundsätzlich ist es für die Deutsche Rentenversicherung möglich, die Rente auf ein ausländisches Girokonto zu überweisen. Die Gebühren für die Überweisung trägt man aber selber (ca. 35 Euro). Wenn man ein Konto bei der BNI aufmacht, ist das Geld erfahrungsgemäß innerhalb eines Tages hier. Empfohlen ist, ein Bankkonto bei comdirect in Deutschland zu behalten, weil dort keine Kontogebühren anfallen und das Abheben am Geldautomaten in Indonesien kostenlos ist.

Die obigen Informationen sind aus dem Internet und ohne Gewähr.
Bitte überprüfen Sie selbst, ob sie korrekt und noch aktuell sind.
Sollten sie nicht mehr auf dem neuesten Stand sein, teilen Sie uns das bitte mit.

________________________

Weiter zu:

Wo liegt Nord-Sulawesi eigentlich? Informationen zu Land und Leuten einholen.

Zum Verkauf stehende
Grundstücke

_________

Mit Rente am
Traumstrand leben,
wieviel kostet das?

_________

Was gibt es generell
bei Auswanderung
zu beachten?

_________

Informationen zu
Land und Leuten

_________

Oft gestellte Fragen

_________

Kontakt

 

__________________________

© Bogani Bungalows 2018
Impressum